Radmarathon Tannheimer Tal

Internet: https://www.tannheimertal.com
Bewertung Strecke: *****
Organisation: *****
Streckenangebote: 58/85/130/220
Höhenmeter: bis ca. 3100
Kondition: 58**/85** /130 ***/230*****
Verpflegung: *****
Gefahren im Jahr: 2018
Gesamtnote: *****
Zeitpunkt: Anfang Juli

Download GPS File 112er Strecke (2018) : Link

Das Tannheimer Tal spricht über sich selber mit den Worten, "Das wohl schönste Hochtal Europas". So steht es in zahlreichen Werbeprospekten und Internetseiten. Könnte das zu viel Selbstbewusstsein sein? Nein, mit Sicherheit nicht. Landschaftlich spielen die Österreicher in der Championleague und neben dem Wintersport haben die Tiroler für den Sommer beschlossen, Rennradfahrern etwas besonders zu bieten. Sie haben Rennradbroschüren entwickelt, GPS Files online gestellt, Hotels als rennradfreundlich rekrutiert, mehrere ehemalige Radprofis als Botschafter beschäftigt und zum Schluss einen Marathon ins Leben gerufen. Auch wenn es sich alles ganz einfach anhört, hier ist jede Menge Detailarbeit mit dabei. In Tannheim wird noch persönlich mit angepackt. Alle Bewohner des 5000 Einwohner Tales helfen gefühlt mit, damit das Event sein Einzigartigkeit behält. Die ortsansässige Tennishalle wird umgestaltet und in eine Eventhalle für Radsportler verwandelt. Der Start und Zielbereich mit Alpenblick bietet das finale Finish. In Tannheim geht es noch menschlich zu, von Hektik anderer großer Events ist man noch weit entfernt.

Vorabendtreffen zum Marathon im Hauptort Tannheim
Vorabendtreffen zum Marathon im Hauptort Tannheim u.a. mit dabei v.l., Marcel Wüst am Mikrofon, Michael Keller, dem Geschäftsführer TVB Tannheimer Tal und Gerrit Glomser.

Die Deutschen lieben ihren Tiroler Marathon. Mit nicht einmal 10 Prozent sind andere Teilnehmerländer vertreten. Selbst die Österreicher tun sich schwer mit ihrem tollen Event. Den Teilnehmern wird dies egal sein. Nach dem frühen Start um 6 Uhr geht es nach einer kurzen Abfahrt direkt in die Allgäuer Alpen auf der deutschen Seite weiter. Der Riedbergpass, der Hochtannbergpass und zum Schluss noch der Gaichtpass, bilden das anspruchsvolle Trio. Mit 3000 Höhenmetern ist die Tour alles andere als einfach. Die Fahrt durch das windanfällige Lechtal nicht zu vergessen. Mit 230 Kilometern Länge wird wohl jeder der Teilnehmer abends wissen was er geleistet hat. Alternativen Routen wie die 130, 85 oder auch die 58 Kilometer Runden bilden auch für wenig ambitionierte Sportler tolle Teilnahmemöglichkeiten mit gemäßigten Höhenmetern. Obwohl die Teilnehmerobergrenze von 2500 bislang nicht erreicht wurde, gehen gut und gerne 2000 Sportler auf die tollen Runden. Sie können dies alleine, oder auch mit Marcel Wüst, sowie Gerrit Glomser tun. Die Beiden bieten Unterstützung beim Marathon im Zeitlimit 9 bzw. 10 Stunden an.

An genau zwei Wochen im Jahr dreht sich das Tannheimer Tal um den Rennsport. Im Mai gibt es die erste Rennrad-Trainings-Woche und die Tage vor dem Marathon werden ebenfalls mit diesem Paket abgerundet. Es handelt such um eine betreute Sportwoche auf dem Racebike, mit bis zu 50 Teilnehmern pro Ausfahrt. Die Verantwortlichen legen Wert darauf das es kein Trainingskamp ist. Leistungsziele werden keine verfolgt. Touren wie das Hahntennjoch oder auch das Kennenlernen vom Riedbergpass sind gern genutzte Trainingsreviere. Dabei gibt es vier verschiedene Trainingsklassen, die für jeden Konditionsstand Ausfahrten ermöglichen.
Betreut werden die Sportler von einer freundlichst arbeitenden Kurverwaltung, die Abends in ausgewählten Hotels Stammtische anbietet. Der Unkostenbeitrag liegt pro Tag bei 15€, der Tag vor dem Marathon ist kostenfrei.

Was fehlt? Konstant gutes Wetter! Auch wenn der Marathon bislang von Regenschlachten wie beim Ötztaler verschont worden ist, bietet das Hochtal schon die ein oder andere schauerartige Überraschung. Die Bergkulisse entschädigt für die ein oder andere Wetterschwäche. Eine Jacke sollte dennoch nicht fehlen. Auf 1200 Meter Höhe kann es auch im Sommer auf unter 10 Grad abkühlen.
Das Fazit kann kurz und knapp ausfallen: Was in Tannheim in den letzten 10 Jahren aufgebaut wurde, ist im Gesamtergebnis einzigartig. Rennradsport ist Tannheim und Tannheim liebt diesen Sport. Neben dem Wintersport wird eine tolle sommerliche Alternative geboten. Die Menschen zeigen mit Tiroler Herzlichkeit was auf Veranstaltungen möglich ist. Dabei sein ist alles :-)!!!